Tickets
Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
KÜNSTLER*INNEN 2019 | 1. TOKAREVFEST DER GENERATIONEN

IMPRESSIONEN 2019

Eindrücke 1. Tokarevfest der Generationen-2019 .

Live Fotos Cultura: M. Hagemann, Delbrück

Zur Galerie auf das Bild klicken >>>

Tickets

PREISE / AWARDS / AUSZEICHNUNGEN 2019

Preise / Awards / Auszeichnungen der beteiligten Künstler*innen und Bands.

Insgesamt nehmen 41 außergewöhnliche Musik*innen am Festival teil.

Die Klassischen aus Deutschland, Europa und Russland sind alle Inhaber der bekanntesten und prestigeträchtigsten Awards in Deutschland, Europa, den USA und Russland.
Unter den Populären sind Preisträger nationaler und überregionaler Musik- und Kultur-Awards.
 
Diese Dichte an Qualität zu obendrein sehr günstigen Ticketpreisen mittels Partnerprogramm ist nicht alltäglich!

KLASSIK . REZITALE . KONZERTE
INTERNATIONAL . NATIONAL
PROFIS . NEWCOMER . TALENTE
NIKOLAI TOKAREV . Award - Echo Klassik 2007
ANNE LUISA KRAMB . 1.Preis - Manhattan International Music Competition - Carnagie Hall, New York 2018
JULIUS ASAL . Steinway Award, 2017
LAETITIA HAHN . 1.Preis - Nationaler Bach Wettbewerb, Köthen 2018
ARTEMII CHOLOKIAN . Award - Intern. "Festival of World Symphony Orchestra”, Moskau 2017
MARIA MATVEEVA . 1.Preis Concert - Royal Northern College of Music, Manchester-2019
PHILIP HAHN . Preis - Mendelssohn-Wettbewerb, Frankfurt-2018
STEFAN HILLER . Meisterstudent von Frank Bungarten (3 Echo-Awards)
 
KOMPOSITION . KONZERT
INTERNATIONAL . PROFI
VLADIMIR TITOV . Award - International Competition "The World of Creativity”-2016
 
POPULÄR . KONZERTE
INTERNATIONAL . NATIONAL . REGIONAL
PROFIS . NEWCOMER . TALENTE
PIMPY PANDA feat. HEEN MARTEN, MARISSA MÖLLER, LOTTI EPP (Vocals) & P´HORNZ u.a. mit CHRISTIAN ALTEHÜLSHORST
Nominierung - Preis der Deutschen Schallplattenkritik-2017
SOMMERPLATTE
u.a. mit HANNO BUSCH & CLAUS FISCHER
Award - Echo Jazz Instrumental-2018
BRAUSEPÖTER . Auszeichnung - Kulturstern des Jahres, Bielefeld 2017
MOTOCROSS CRADED . Preis - Bandcontest Sommerkult, Universität Düsseldorf 2017

PIMPY PANDA

Pimpy Panda feat. P´Hornz mit Christian Altehülshorst : RnB Funk Soul HipHop Jazz
 
POPULÄR . KONZERT
INTERNATIONAL . PROFIS

Ein Feuerwerk von Rhythmus durch Beats & Bass gepaart mit Gänsehaut-Voices unterlegt durch vielseitigste Keyboards Organ, Piano & Synth á la Oslender -der neue Name in der Szene-, durchgerifft und soliert mit 2 Gitarren, kurzum Pimpy Panda Style. Wenn dann noch die P´Hornz mit dem Rietberger Christian Altehülshorst an der Trompete dazu blasen, bleibt kein Tanzbein und Hüftschwung ungenutzt, garantiert.
 
Sie erhielten die Nominierung zum „Preis der deutschen Schallplattenkritik" in der Kategorie Jazz-Funk-R´n´B-Hip Hop, dem renommiertesten Preis derart in deutschen Landen. Alle Einzelmusiker wären schon einen gesonderten Beitrag Wert, so geben sie in bekannten Fachmagazinen umfängliche Interviews mit reichlich Auskunft über ihre Schaffenskraft und ihre erschienenen Lehrbücher.

Pimpy Panda besteht im Kern aus 5 Musikern, die gerne im modernen MD-Konzept weitere Solisten, Sänger/innen und Bläsersätze um sich scharen, z.Bsp. Candy Dulfer, Heen Martens, Lotti Epp, Alana Alexander, Tina Sola, Nico Gomez, Cosmo Klein, u.v.m.. Aus eigener Erfahrung können wir sagen - egal in welcher Gesamtbesetzung - es bleibt nicht nur bei einem Besuch ihrer Konzerte. Diese Spielleidenschaft auf höchstem Niveau und diese Energie möchte man einfach nicht mehr missen.
 
In 2019 wird ihr 3.Album erscheinen und einen Vorgeschmack werden sie im Gepäck haben.

»...höllisch groovende Gänsehautmusik« - Jazzthing
»This band is stone cold phonky!« - Philip Lassiter (Prince, Snarky Puppy, Roberta Flack et al.)
»So jung und schon so gut...damn fucking cool« - Jazzthetik

Besetzung:
Heen Martens (voc)
Marissa Möller (voc)
Lotti Epp (voc)
Simon Oslender (keys)
Vincent Golly (dr)
Daniel Hopf (bass)
Alexander Lipan (git)
Tobias Müller (git)
Christian Altehülshorst (trumpet)
Kollege (Saxophon)
Kollege (Posaune)

Bildquelle: Pimpy Panda


ARTEMII CHOLOKIAN / MARIA MATVEEVA

Artemii Cholokian(Oboe) und Maria Matveeva(Pianoforte) : Kammermusik Konzert
 
KLASSIK . KONZERT
INTERNATIONAL . TALENTE

Artemii Cholokian studiert an der Universität Mozarteum Salzburg und ist Solist der Bläserphilharmoniker Mozarteum Salzburg.
Er ist Preisträger des internationalen Festivals „Moscow meets friend", Festival "Jahreszeiten" und  „Festival of World Symphony Orchestra".
Artemii ist 1996 in Moskau geboren und hat von 2000 bis 2014 die Moscow Music School  Gnessin (Musikschule/Hochschule) besucht. Er studierte Oboe bei Professor Ivan Pushetchnikov. Seit 2013 studiert er am Mozarteum Salzburg bei Professor Stefan Schilli.
Er spielte als Solist mit mehreren Orchestern:  Staatskammerorchester "Moskauer Virtuosen" / Dirigent Vladimir Spivakov, Staatskammerorchester "Die Jahreszeiten" / Dirigent Vladislav Bulakhov, Saratov Philharmonic Symphony Opernhaus-Orchestra / Dirigent Yuri Kochnev, Symphonieorchester des Staatlichen Moskauer Konservatoriums Pjotr Iljitsch Tschaikowski / Dirigent Vyacheslav Valeev, State Symphony Orchestra "Russian Philharmonic" / Dirigent Sergey Tararin, State Youth Orchestra of Armenia SYOA / Dirigent Sergey Smbatyan. Er war als Solist Teilnehmer mehrerer großer Festivals:  "Jahreszeiten" (dedicated A.I.Hachaturyanu), Festival of World Symphony Orchestra, das Internationale  Moskauer Musikfestival der russischen Staaten "Nobility Seasons", Festival "Zarizyno Divertissement". Konzertreisen führten ihn nach Armenien, Griechenland, Dänemark, Spanien, Zypern, Österreich, in die Slowakei, in die Schweiz, nach Kuba, Italien und Großbritannien. 
 
Bildquelle rechts: Artemii Cholokian  
 
Maria Matveeva gewann bereits über ein duzend Nachwuchs-Preise in Europa und gilt als eine der hoffnungsvollsten Nachwuchs-Pianistinnen aus Russland.
Sie erhielt brandaktuell den begehrten und renommierten PREIS-AWARD in der Kategorie ´Concerto´ des RNCM - Royal Northern College of Music, Manchester-England. Sie ist Preisträgerin des Grand Prix des internationalen Klavierwettbewerbs "Musik ohne Grenzen"-Litauen, des internationalen Wettbewerbs "Amadeus"-Brünn-Tschechische Republik, des internationalen Wettbewerbs "Kranz an Chopin"-Weliki Nowgorod-Russland, des 43. internationalen Wettbewerbs "Virtuoso Music"-Tschechische Republik, des VII. Internationalen Wettbewerbs "Mozart"-Rom-Italien, des internationalen "The Moray Piano Competition"-Elgin-Schottland, des X. internationalen Wettbewerbs der jungen Musiker Rotary Moskau-Russland, des Internationalen Klavierwettbewerbs Riga-Lettland, des internationalen Wettbewerbs "FLAME"-Paris-Frankreich, des II. Internationalen Wettbewerbs für junge Pianisten in Riga-Lettland, des 6.jungen Pianisten des internationalen Nordwettbewerbs-New Castle-Großbritannien, des Internationalen Musikfestival-Wettbewerbs in Rhodos-Griechenland, des internationalen Wettbewerbs junger Künstler-die sich Sergey Prokofiev in Moskau widmen, Diplom des XII. internationalen Fernsehwettbewerbs "The Nutcracker"-Moskau-Russland, des VI. Internationalen Jugendwettbewerbs von Kammerensembles-die den Gnesins in Russland gewidmet ist.
Sie wurde 1999 in Moskau geboren. Sie besucht die Moskau Special Gnessin Music School in der Klasse von Prof. Elena Ivanova. Mit 7 Jahren spielte sie zum ersten Mal mit dem Orchester  "Gnessin virtuoso" unter Dirigent Mihail Hkohlov. Sie nahm wiederholt an Konzerten, Wettbewerben und Festivals teil. Sie nahm aktiv an den Konzertprogrammen der Vladimir Spivakov Charity Foundation teil, bei Konzerten in Russland, Lettland und Griechenland. Sie besuchte Meisterkurse bei dem russischen Pianisten Alexander Ghindin. Teilnahme an der Aufnahme von Sendungen auf dem Fernsehsender "Culture". Sie war Stipendiatin der Stiftung von Vladimir Spivakov sowie Stipendiatin der Regierung von Moskau für 2011 und 2012. 2017 erhielt sie einen speziellen Musikstipendium des Majors von Moskau. Sie hat große Praxis im Kammerensemble und erhielt den ersten Preis beim Gnessin-Kammerensemble-Wettbewerb. Jetzt studiert sie am Northem Royal College of Music, Klasse Prof. Graham Scott.

Bildquelle links: Maria Matveeva 

Artemii Cholokian-Solist Oper Salzburg


ANNE LUISA KRAMB / JULIUS ASAL

Anne Luisa Kramb(Violine) und Julius Asal(Pianoforte) & Gala : Kammermusik Konzert
 
KLASSIK . KONZERT
INTERNATIONAL . NEWCOMER*IN

Anne Luisa Kramb (*2000) konnte sich bereits in jungen Jahren als eine der führenden Nachwuchsgeigerinnen etablieren. Seit Oktober 2016 studiert sie in der Violinklasse von Antje Weithaas an der Kronberg Academy.
Als Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, darunter des Louis-Spohr-Wettbewerbs, des internationalen Manhattan Music Competition und des Menuhin-Wettbewerbs in London trat sie bereits unter anderen mit der Staatskapelle Weimar, dem Saint Andrew Orchestra Edinburgh, dem Symphonieorchester Göttingen und der Philharmonia Sudecka (Polen) auf. Ihre rege Konzerttätigkeit führte Anne Luisa zu den Weilburger Schlosskonzerten, dem Rheingau Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sowie in die Carnegie Hall.
Die junge Geigerin ist Stipendiatin diverser Stiftungen. Seit Herbst 2018 spielt sie auf einer Antonio Stradivarius aus dem Jahre 1724, die ihr aus dem Privatbesitz der Familie Wiegand zur Verfügung gestellt wird. 
 
Bildquelle: Anne Luisa Kramb

Julius Asal wurde 1997 als Sohn einer Musikerfamilie geboren.
Er ist regelmäßiger Gast internationaler Festivals (Oxford Piano Festival, Rheingau Musik Festival u.a.) und konzertierte in Sälen wie der Alten Oper Frankfurt und der New Yorker Merkin Concert Hall. 2019 wird er u.a. im Wiener Musikverein zu hören sein. Mitschnitte wurden von diversen Rundfunkanstalten übertragen (HR, BR, MDR, RBB, ORF). Asal erhielt künstlerische Impulse von Weltgrößen wie ‪Anne-Sophie Mutter‬, Sir ‪András Schiff‬, Christoph Eschenbach, ‪Richard Goode‬ und dem Fauré Quartett. Sein derzeitiger Mentor in Berlin ist Eldar Nebolsin (HfM Hanns Eisler).
Erfolge feierte der Träger des Steinway Preises zuletzt bei einigen prestigeträchtigen Wettbewerben, darunter der Brahms-Wettbewerb in Österreich und die „Young Concert Artists" New York. 2017 war er Finalist des legendären Busoni-Wettbewerbs in Italien.
Seit einigen Jahren fokussiert sich Asal zudem auf Gesprächskonzerte, Vorträge und Lesungen mit musikalischer Rahmenhandlung.
 


STEFAN HILLER

Stefan Hiller : Intermezzos . Etuden und Sonaten für Gitarre
 
KLASSIK . REZITALE
NATIONAL . NEWCOMER
 
Stefan Hiller hat bereits zahlreiche Tonträger-Veröffentlichungen und eine große Aufführungspraxis.

Im „richtigen Leben" arbeitet Stefan Hiller als Arzt in eigener Praxis in Bielefeld mit den Methoden der chinesischen Medizin.

Da seit seinem 11. Lebensjahr sein Herz an der klassischen Gitarre hängt, studierte er neben der Medizin noch dieses Instrument bei Prof. Frank Bungarten an der Musikhochschule in Hannover. Er konzertiert regelmäßig, solistisch oder in kammermusikalischer Besetzung. So führte er zusammen mit dem Bielefelder Chor „Quintenkomplott" Castelnuovo-Tedescos „Romancero Gitano" für gemischten Chor und Gitarre u.a. im Bremer Dom auf. Ein Engagement hatte er am Stadttheater Bremerhaven in der modernen Oper „Der Leuchtturm" von Sir Peter Maxwell Davies.

In der Rietberger Klosterkirche führt er Etüden und Sonaten für Gitarre solo auf. Zu Gehör gebracht wurden: Bachs 2. Violinsonate BWV 1003 in einer Bearbeitung für Gitarre, das Repertoirestück Sonate op. 15 von Mauro Giuliani und Konzertetüden von Fernando Sor.
Mit seinem Stehvermögen wird er bei beiden Sonntags-Veranstaltungen auf der Foyer-Stage eine Auswahl seiner Highlights auf der Konzertgitarre präsentieren. 

Bildquelle: Stefan Hiller


Tickets

SOMMERPLATTE

Sommerplatte : u.a. mit Hanno Busch & Claus Fischer . Sommerplatte-Style Jazz Instrumental
 
POPULÄR . KONZERT
INTERNATIONAL . PROFIS

Sommerplatte ist ein hochkreatives Musiker-Kollektiv. Hanno Busch und Claus Fischer sind Ausnahmeerscheinungen im deutschen Jazz- und Gitarristen&Bassisten-Labyrinth und haben den letzten "ECHO Jazz instrumental-2018" erhalten, heißt ja nun OPUS.
Hier trumpfen beide mit ihrem  Jazz-Quartett „Sommerplatte" auf, welches ebenso gut gefällt wie das Hanno Busch Trio und diesem nicht minder nachsteht. Man darf gespannt sein auf die Darbietung ihrer brandneuen dritten Tonträger-Einspielung „Sommerplatte 3".

Sie nehmen uns sehr gerne mit auf ihre Reise. Sie sind dorthin gegangen, wo sie diese schöne Nacht verbracht haben - von flippigen Orten zu coolem elektronischem Minimalismus, von melancholischen Indie-Pop-Melodien bis zu Maschinen wie Chaos.

In Hanno Buschs´ Heimatstadt Köln ist er eine feste Institution, national wie international eine gefragte Größe. Als Mitglied der ´Heavytones´ spielte er 10 Jahre in der äußerst erfolgreichen und beliebten TV-Show ´TV total´ mit  Stefan Raab. Als Live- und Studiomusiker begleitete er unter anderem Sasha, Peter Kraus und Max Mutzke. Ebenso spielte und nahm er auf mit Niels Kleins ´Tubes & Wires´, Jesse Milliner & Band. Er tourte mit Peter Weniger, der NDR Bigband feat. Bobby McFerrin, Peter Herbolzheimers ´Rythm Combination & Brass´, sowie Oliver Leicht. Auftritte bei der Jazz Baltica mit Michael Wollny und Tamar Halperin. Zu hören ist er auf den Alben von von Bosse, Ana Bonfim, Nana Mouskouri, Peter Licht oder Gregor Meyler. Mit seinem Hanno Busch Trio, in welchem ebenfalls Claus Fischer am Bass agiert, wurden sie Preisträger „Echo 2018-Jazz instrumental", daher der Querverweis.
 
Genießen!

Besetzung: 
Hanno Busch (git)
Tobias Philippen (keys)
Claus Fischer (b)
Florian Bungardt (dr)
 
Bildquelle: Sommerplatte 


BRAUSEPÖTER

Brausepöter : Wave Rock NDW
 
POPULÄR . KONZERT
NATIONAL . MENTOREN

Bei einem Musik-Festival in Rietberg dürfen die hier ortsansässigen Preisträger des „Kultur-Stern des Jahres 2016" der drei auflagenstärksten Tageszeitungen in Westfalen nicht fehlen, aus unterschiedlichsten Gründen.

Zum Einen reicht ihr musikalischer Einfluss und Wave-Kult weit über die Stadtgrenzen hinaus in die Metropolen der Republik, und auch gerne mal bis in eine Radiostation in New York City oder in die Ohren von „Isolation Berlin" -den Shootingstars des Berliner Labels „Staatsakt". Die haben immer ihr Cover von Brausepöters „Keiner kann uns ab" im Programm und bezeichneten Selbige als große Vorbilder. Gemeinsame Konzerte wurden ebenfalls gespielt. Des Weiteren, da Brausepöter bereits seit 12 Jahren ihre traditionelle „Rock´n´Roll Highschool" im Düwels Usch-Rietberg präsentieren und immer Rock-Talente mit auf ihre Bühne nehmen, unterstützen und coachen. So bereits 5 Mal die Motocross Craded, die im Festivalprogramm ebenfalls vertreten sind.
 
Alleine diese beiden Aspekte wären uns reichlich genug, um bei einem Festival mit Talent- und Newcomer-Konzept nicht an ihnen vorbei zu wollen. Nein, sie haben ein weiteres Album produziert und wir durften schon hinein hören. Soviel sei schon einmal verraten: sie sind einmal mehr am Puls der Generation, die es sich nehmen ließ und lässt, ihren Unmut über das eigene innere Befinden und den äußeren Zustand der Welt Ausdruck und Ton zu verleihen.

So heißt ihr neues Werk -den Zeitgeist sehr treffend beschreibend- „Nerven geschädigt" und wird seinen festen Platz in den Annalen einnehmen. 

Besetzung:
Martin Lück (git/voc)
Klaus Feldmann (dr)
Bernd Hanhardt (b) 

Bildquelle: Brausepöter
 

VÉRONIQUE DE LA CHANSON

Véronique de la Chanson & Band : Powerpop Rock Garage mit deutschen Texten
 
POPULÄR . KONZERT
NATIONAL . NEWCOMER

Véronique de la Chanson & Band sind ein Garant für Girl-Power, Garage-Pop und deutsche Texte, die Laune machen.
 
Einige kennen „Vero" bereits als Songschreiberin und Gitarristin aus ihren früheren Bands (The Boonaraaas-Düsseldorf, DollSquad-Melbourne, The Cherrypops-Essen, Orange Crush-Mülheim a. d. Ruhr). Das Festival wird sie mit ihrer 5-köpfigenBand auf der „Foyer Stage"  mit ihrem ersten Soloalbum „Wolken Zucker Himmel" des Trierer Indie-Label „Sumo Rex" begleiten. Für die Aufnahmen hat Vero zahlreiche befreundete Musiker engagiert. Das Ergebnis sind 14 eingängige Songs mit Ohrwurm-Qualitäten.
 
Es erwartet uns himmlisch kratzbürstige Musik und musikalische Schubladen. Veros Einflüsse kommen aus den Sixties. Sie liebt Powerpop, Rock, Garage und Soul. Nicht verleugnen lässt sich als Einfluss auch die Neue Deutsche Welle, denn mit dieser Musik ist sie aufgewachsen. Vero hat ein Faible für gute Melodien, Tanzbares und verzerrte Gitarren. Ihr gefallen eingängige 'Schrammelpop'-Songs, die gute Laune versprühen. Spätestens wenn das Publikum mitsingt ist sie restlos begeistert. Nach ihrer Zeit als Gitarristin in verschiedenen Girl-Groups steht sie nun selbst am Mikrofon. Charmante deutsche Texte erzählen teilweise Geschichten und sind sprachlich teils abstrus, lustig, aber immer charmant.

Besetzung:
Veronica Caspers(voc, git)
Birgit Frieden (b)
Andy Müller (keys)
Mexxi (git)
Chris Jakobs (drums)
 
Bildquelle: Andreas Goltz
 

IOT.GE

IOT.GE : Jazz Soul Experimental Pop
 
POPULÄR . KONZERT
NATIONAL . NEWCOMER

Nachdem wir ihren Song „Look Up" gehört haben, will es uns nicht mehr aus den Ohren gehen. Nicht nur das alles sehr harmonisch und gängig daherkommt, so verfügen sie doch jeder für sich über ein ausgesprochen professionelles Rüstzeug an den Instrumenten und den Mikros.

Sie schaffen die Verschmelzung unterschiedlichster Einflüsse aus den Zeiten des Hardbop und Fusion. Diese Eindrücke gehen bis heute nicht verloren, nur nutzt die Band heute ihre Möglichkeiten aus, kombiniert verschiedenste Einflüsse aus Jazz, Soul, Beat und Pop hin zu einer Collage einzelner Facetten,  welche sich im Live-Konzept entfalten.
 
Die 5 Hannoveraner -wobei es sich bei dem gebürtigen Rietberger Julian Göke um seinen Studienort und „Wahlheimat" handelt- stellen facettenreiche Interpretationen und Eigenkreationen in den Focus, mit lyrischen Bläser-Themen und Improvisationen mit starken Drums und Contrabass, mit Stimme, prägnanten Piano-Sounds und kleinen Abschweifungen in die Welt der Elektronik - um die eigene musikalische Energie zu bündeln und frei zu lassen.    

Besetzung:
Lennart Voß (dr)
Frederik "Freddie" Möhle (b)
Paul Kollotzek (sax)
Malte Winter (piano)
Julian Göke (tpt, voc)

Bildquelle: IOT.GE


MOTOCROSS CRADED

Motocross Craded : Alternative Rock Blues
 
POPULÄR . KONZERT
REGIONAL . TALENTE

Das talentierte „Alternativ Blues-Rock Trio mit melancholischem Einschlag" ist Preisträger des Bandcontest „Sommerkult" der Universität Düsseldorf und Viertelfinalisten des Bandcontest „Falkendom"- Bielefeld.
 
Es gründete sich im ländlichen Neuenkirchen -bei Rietberg, bei Gütersloh, bei Bielefeld-, wo Ferdi, Tobi und Jens  gemeinsam zur Schule gegangen sind. Nach eher entspannten Jahren im Proberaum „Tobis Wohnzimmer" wurde sich im Winter 2016 endlich ein Ruck gegeben und die eigenen Lieder und Auftritte stärker forciert. Jetzt greift Motocross Craded wieder an, nachdem sie im Sommer ihre erste EP " Usually we do, but sometimes we don´ ” aufgenommen haben und ihre Songs wieder auf der Bühne präsentieren. Die Motivation ist riesig, die Setlist gefüllt mit neuem Material und der Rhythmus noch tighter.  Wer Motocross Craded kennt weiß, dass sie alles andere als Hochstapler sind. Von Brausepöter über einige Jahre zusätzlich aufgebaut, verfügt Motocross Craded über alles, was den Durchbruch bringt.
 
So begab es sich im Frühjahr 2018, das der befreundete drizz_studio - Betreiber Kai Dziock diese Band animierte ein Demo mit ihnen zu produzieren. Zunächst wurde natürlich viel geprobt -richtig so, egal wo, proben, immer und reichlich. Und wenn man erst einmal richtig in Fahrt ist und massig unveröffentlichtes Song-Material vorhanden ist, kann Ruck-Zuck ein voller Tonträger produziert werden; dass war früher so und ist auch heute noch so, der bewährte üblich spontane Ablauf. Somit wurde aus dem ursprünglichen Demo ein erstklassiger Tonträger und dessen Veröffentlichung auf diversen Streaming Portalen findet großen Anklang durch üppige Downloads bereits in den ersten Monaten.

Wer die Motocross Craded live erleben wird, wird uns danach beipflichten; es bluest, rockt und groovt in bester Indie-Singer-Songwriter-Manier mit einem tüchtigen melancholischem Schuss ´Westfalen Blues´ -das nennen wir jetzt einfach so.
 
Was das jetzt alles genau zu bedeuten hat, wird man durch den Besuch ihres Konzertes beim Festival erleben können und dieses schlechterdings beschreibbare Attribut gegebenenfalls einfach umbenennen. 

Besetzung:
Ferdinand Wrusch (git/voc)
Jens Rahlf (dr)
Tobias Gärtner (b/voc) 

Bildquelle: Motocross Craded